Praxisschwerpunkt

Stress- und Burnouttherapie

Stress- und Burnouttherapie

Lassen Sie sich nicht stressen –
tanken Sie neue Energie!

Ich unterstütze Sie dabei Ihre Leistungsfähigkeit und Ausgeglichenheit wieder zu erlangen, damit Sie wieder voller Energie für sich und die, die ihnen wichtig sind, da sein zu können.

  • Sie sind ehrgeizig, leistungsorientiert und geben immer 110%?
  • Seit einiger Zeit fühlen Sie sich aber immer öfter müde, erschöpft und kraftlos? Als wenn der Akku alle wäre.
  • Es fällt Ihnen schwer morgens aus dem Bett zu kommen?
  • Sie müssen aber „funktionieren“, da Sie gebraucht werden und Verantwortung tragen?

Ich zeige Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt Ihre Stressauslöser aufdecken, Strategien zur Stressbewältigung erarbeiten, Ihren individuellen Anti-Stress-Weg gehen und diesen auch durchhalten.

Als Heilpraktikerin und Hormonexpertin, weiß ich, dass die Ursachen für Erschöpfungssymptome sowohl auf der körperlichen Ebene als auch auf der seelischen bzw. geistigen Ebene zu finden sind.

Praxisschwerpunkt

ganzheitliche Frauenheilkunde

ganzheitliche Frauenheilkunde

Lassen Sie Ihre Hormone nach Ihrer Pfeife tanzen!

Ich unterstütze Sie dabei Ihre Ausgeglichenheit und Balance auf natürlichem Weg wieder zu erlangen.

Sie leiden unter
  • Stimmungsschwankungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Zyklusanomalien
  • Wechseljahrsbeschwerden

Nach einer gezielten Hormondiagnostik, zeige ich Ihnen, was Sie unterstützend auch im Alltag für sich tun können um wieder ein Stückchen Erleichterung in Ihr Leben zu bringen.

Praxisschwerpunkt

Schmerztherapie

Schmerztherapie - Frau mit Schmerzen am Rücken

Schmerzen sind Warnsignale des Körpers, die wir ernst nehmen sollten.

Akute Schmerzen treten z. B. bei Verletzungen auf und verschwinden meist, sobald die Ursache beseitigt ist. Die Ursache ist in der Regel eindeutig erkennbar und kann gezielt behandelt werden.

Hält der Schmerz aber über einen längeren Zeitraum an, kann er sich sogar zu einer eigenständigen Erkrankung entwickeln. Chronische Schmerzen haben häufig ihre eigentliche Ursache verloren und sich ins sogenannte Schmerzgedächtnis eingebrannt. Die Schmerzen werden dann dauerhaft empfunden.

Jeder Patient, jeder Schmerz und auch das Schmerzempfinden ist individuell. Es gibt Therapien, die sich bei bestimmten Beschwerden besonders bewährt haben, letztenendes entscheiden Sie welche Therapiemöglichkeit am besten zu Ihnen passt. Ich berate Sie gern dazu und stelle Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, die ich in meiner Praxis anbiete.

Indikationen:

  • Kopfschmerzen & Migräne
  • Sportverletzungen
  • Prellungen, Schwellungen
  • Zerrungen, Stauchungen
  • Verspannungen
  • Schulter-Arm-Syndrom / Zervikobrachialsyndrom
  • Impingement-Syndrom
  • Kalkschulter
  • Läuferknie
  • Gelenkrheuma
  • Gelenkarthrosen
  • Fersensporn
  • Rückenschmerzen
  • Ischialgien / Lumbago
  • Faszienbeschwerden
  • Tennis- und Golferarm
  • Reizungen & Überdehnung von Bändern und Sehnen
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Trockenes Auge (Sicca-Syndrom)

Lassen Sie uns im ersten Schritt gemeinsam auf Spurensuche gehen.

Der Ablauf in der Praxis

1

Die Vorbereitung

Zur Vorbereitung unseres ersten Termins laden Sie sich bitte den Anamnesebogen herunter, füllen ihn aus und senden mir diesen gern per Mail oder per Post vor unserem ersten Termin zurück. Kontaktieren Sie mich gern, wenn Sie den Anamnesefragebogen per Post erhalten möchten. Er ist ein wichtiges Hilfsmittel für die geplante naturheilkundliche Behandlung. Durch Ihre detaillierten Angaben ist es mir möglich, die Gesamtheit und die Zusammenhänge zu erfassen, denn mein Anspruch ist es nicht nur auf das störende Symptom zu blicken, sondern die Ursache der Leiden zu finden und diese zu beseitigen. Ich kann mir dann vor unserem ersten persönlichen Gespräch schon einen ersten Eindruck Ihrer Situation verschaffen.

2

Das Anamnesegespräch

Wir treffen uns für unseren ersten Termin in meiner Praxis in Bösdorf und lernen uns kennen. Wir klären offene Fragen, ergänzen die Informationen aus der Anamnese ggf. durch eine Untersuchung und besprechen ob und in welchem Umfang eine Labordiagnostik sinnvoll ist. Sie erhalten im Anschluss einen Einblick in die verschiedenen Therapieverfahren, die zur Anwendung kommen könnten. Planen sie für diesen Termin bitte 1,5 - 2 Stunden ein.

3

Die Labordiagnostik

Ich lege besonderen Wert auf die Erforschung der Ursachen, Auslöser und Verstärker Ihrer Beschwerden. Hierbei kann eine individuelle angepasste Labordiagnostik manchmal auch bei bisher unklaren Symptomen den Weg weisen. Wir besprechen gemeinsam, welche Diagnostik für Sie sinnvoll ist.

4

Meine Arbeit hinter den Kulissen

Anhand Ihrer Angaben aus dem Anamnesefragenbogen, Ihren bisherigen Befunden, unserem persönlichen Gespräch und der Laborergebnisse erstelle ich für Sie eine individuelle ausführliche Befundanalyse sowie Ihren individuellen Therapieplan.

5

Das Wiedersehen – unser zweiter Termin

Wir besprechen gemeinsam Ihren persönlichen Therapieplan und die voraussichtlichen Kosten. Mir ist es wichtig, sie mit einzubeziehen, denn dieser Plan soll ja auch für Sie umsetzbar sein. Sie haben die Möglichkeit Ihren Therapieplan aktiv mitzugestalten. Alle Behandlungen sind so individuell, wie die Menschen, die zu mir kommen. Aus diesem Grund kann man oft nicht direkt die Behandlungsdauer absehen. Im Anschluss erhalten Sie Ihre erste Behandlung, ggf. ein Rezept sowie wertvolle Tipps für den Alltag – denn: Naturheilkunde ist vor allem „Mitmachmedizin“.

Für diesen Termin planen Sie bitte 1- 2 Stunden ein.

Honorare – Ihre Investition

Die Grundlage für die Behandlungskosten ist das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GeBüH). Da das Verzeichnis aus den 1980er Jahren stammt und die Honorarsätze nicht an die allgemeinen Teuerungsraten angepasst worden sind, arbeite ich in meiner Praxis zum Teil mit Sätzen oberhalb des GeBüH-Rahmens und mit Steigerungssätzen bei erhöhtem Zeitaufwand. Dies ist unabhängig vom Erstattungsverhalten der jeweiligen Krankenkasse oder des Tarifs.

Bitte sehen Sie hierzu in Ihrem persönlichen Vertrag nach, ob Ihre Versicherung alle Heilpraktikerkosten übernimmt.

Die Behandlungsleistungen richten sich in Ihrem Interesse nach ihrer Notwendigkeit. Das Erstattungsverhalten der Versicherung sollte eine untergeordnete Rolle spielen und ist von Ihrem persönlichen Tarif abhängig. Je nachdem welche Versicherung/Tarif Sie abgeschlossen haben, kann es zu verschiedenen Erstattungen oder Selbstbehalten kommen.

Patienten mit privaten Krankenversicherungen
oder Zusatzversicherungen

Die privaten Krankenkassen erstatten die Rechnungen nach verschiedenen Leistungstabellen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer privaten Krankenkasse, der Beihilfe oder Ihrer privaten Zusatzversicherung, ob alle Heilpraktikerkosten, in Ihrem persönlichen Tarif übernommen werden. Je nachdem welche Versicherung bzw. Tarif Sie abgeschlossen haben, kann es zu unterschiedlichen Erstattungen oder Selbstbehalten kommen.

Gesetzlich versicherte Patienten / Selbstzahler

Die Behandlungskosten für Heilpraktiker werden von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen.

Ihr Steuerberater kann Ihnen darüber Auskunft geben, ob Sie als Selbstzahler meines Honorars die Kosten als außergewöhnliche Belastung geltend machen können.

Laborleistungen

Laborleistungen werden vom jeweiligen Labor direkt mit Ihnen abgerechnet, gerne besprechen wir in der Praxis welche Möglichkeiten es gibt und welche Kosten entstehen können.

Es ist zu empfehlen Labordiagnostik erst nach Ihrem ersten Beratungstermin in Auftrag zu geben, um für Sie möglicherweise unnötige Kosten zu vermeiden!

Beratungs- und Behandlungshonorare:

Erstanamnese

Die Kosten für den ersten Termin mit eingehender Anamnese (Aufnahme der Krankengeschichte), Befundanalyse, Rezept und Therapieplanerstellung betragen für Selbstzahler pauschal 45 € je 30 Minuten (Stand ab 2021). Bei Verwendung von GeBüH Abrechnungsziffern werden die Abrechnungsziffern mit entsprechenden Steigerungssätzen versehen. Dadurch liegen die Sätze teilweise etwas höher als bei der Selbstzahlerpauschale. In der Regel dauert ein ausführlicher Ersttermin ein bis zwei Stunden und hängt unter anderem von Ihrem Anliegen, Ihren Fragen und der individuellen Vorgeschichte ab.

Ein aufwendigeres Aktenstudium sowie umfangreiche Therapiepläne und Berichte werden ebenfalls mit dem oben genannten Stundensatz bzw. der entsprechenden Ziffer plus ggf. Steigerungssatz aus dem Verzeichnis (GeBüH) berechnet.

Folgetermine

Folgetermine werden mit 22,50 € je 15 Minuten pauschal für Selbstzahler berechnet. Bei Verwendung von GeBüH Abrechnungsziffern werden die Abrechnungsziffern mit entsprechenden Steigerungssätzen versehen. Dadurch liegen die Sätze teilweise etwas höher als bei der Selbstzahlerpauschale. Verschiedene Termine und Behandlungen haben unterschiedliche Preis-Kalkulationen, so dass es zu variablen Abrechnungssummen kommen kann.

Beratungsleistungen via Telefon und/oder E-Mail,

bei denen ich für Sie recherchiere, beratend oder klärend tätig wird, werden ebenfalls nach Zeitaufwand in Rechnung gestellt. Sie kommen nicht aus Schleswig-Holstein oder möchten in der aktuellen Situation Kontakte meiden? Sie möchten aber trotzdem gerne mit mir zusammenarbeiten? Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch eine Online-Zusammenarbeit möglich. Kontaktieren Sie mich gern und wir besprechen die Details.

Das Behandlungshonorar wird am Tag der Behandlung fällig, unabhängig vom Erstattungsverhalten Ihrer privaten Krankenkasse und ist via Überweisung, innerhalb einer Woche zu zahlen.

In der Praxis wird aufgrund der TSE (= technische Sicherheitseinrichtung) Verordnung (§ 146a AO und der KassenSichV) keine Barzahlung mehr durchgeführt! Bitte beachten Sie dies für Ihre zukünftigen Terminreservierungen!